Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Wiederrufsbelehrung

Zusätzliche AGB bezüglich Onlineberatung (Skype-, Email- oder Telefonberatung)

1) Gegenstand des Angebots, Geltungsbereich der AGB

Michael Mary (im folgenden „Anbieter“ genannt) betreibt die Internetseite www.michaelmary.de (im folgenden „Website“ genannt). Die Website dient zur Information der Nutzer über die Arbeit, die Bücher und die weiteren Angebote von Michael Mary.

Der Nutzer der Website schließt mit dem Anbieter einen Benutzervertrag über die Benutzung der Website. Diese AGB regeln die diesbezügliche Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Nutzer. Für die vorgenannten Geschäftsbeziehungen zwischen dem Nutzer und Anbieter gelten ausschließlich diese AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Angebotseinstellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen sind nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, der Anbieter hat ausdrücklich und schriftlich zugestimmt. Nutzer der Website verpflichten sich, sich bei jedem Aufruf über möglichen Änderungen der ABG zu informieren, indem sie die ABG aufrufen.

2) Leistungen des Anbieters

Nutzer können auf der Website Informationen abrufen. Der Anbieter kann über Email kontaktiert werden.

3) Datenspeicherung

Nimmt der Nutzer über Email Kontakt mit dem Anbieter auf, kann der Anbieter die Kontaktdaten speichern. Eine Speicherung persönlicher Daten von Nutzern erfolgt nur zum Zweck der Information des Nutzers über neue Angebote des Anbieters per Email. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Nutzer ist zum jederzeitigen Widerruf der Speicherung seiner Daten ermächtigt. Hierzu genügt eine kurze Email an info@michaelmary.de  in welcher der Anbieter aufgefordert wird, die Kontaktdaten zu löschen.

4) Nutzung der Website

Die Nutzung der Website ist kostennlos. Nutzer haben keinen Anspruch auf die störungsfreie Funktion der Website. Der Anbieter ist berechtigt, seine Leistung aus diesem Nutzungsvertrag zeitweilig oder ganz zu beschränken.

5) Distanzierung von verlinkten Websites

Der Anbieter betreibt die Website nach bestem Wissen und Gewissen. Dies gilt auch und insbesondere für das Setzen von Links zu anderen Websites. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den verlinkten Websites um fremde Websites mit für den Anbieter fremden, veränderbaren Inhalten handelt. Der Anbieter distanziert sich hiermit ausdrücklich von den Inhalten der verlinkten Websites.

6) Beschränkung der Haftung / anwendbares Recht / Gerichtsstand

a) Jegliche Haftung des Anbieters auf Schadensersatz ist ausgeschlossen, mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung.

b) Der Nutzer der Website erklärt sich damit einverstanden, dass diese AGB und der darauf basierende Nutzungsvertrag ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts unterliegen.

c) Nutzer, die Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches sind, erklären sich damit einverstanden, dass ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Mitgliedsvertrag und diesen AGB resultierenden Streitigkeiten Hamburg ist.

7) Salvatorische Klausel

Sollten Bestimmungen dieser rechtlichen Hinweise unwirksam sein oder werden oder sollten sich Lücken oder eine Undurchführbarkeit herausstellen, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Eine unwirksame oder undurchführbare Bestimmung gilt dann als durch eine der ursprünglichen Regelung möglichst nahekommende, juristisch korrekte ersetzt.

8) Hinweise bezüglich von Abmahnversuchen

Sollten der Inhalt oder die Gestaltung dieser Seiten Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzt, bitte ich um eine diesbezügliche Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass zu Recht beanstandete Passagen oder Elemente unverzüglich entfernt oder korrigiert werden. Eine Einschaltung eines Rechtsbeistandes ist nicht erforderlich. Werden von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme Kosten ausgelöst, werde ich diese vollumfänglich zurückweisen und ggf. Gegenklage wegen der Verletzung der vorgenannten Bestimmungen einreichen.

9) Anpassung/Änderung der AGB

Der Anbieter ist berechtigt, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Stand der AGB: Oktober 2014

 

Zusätzliche AGB zur Onlineberatung (Skype-, Email- und Telefonberatung)

Online-Beratung per Skype, Email oder Telefon / Haftungsausschluß

Die persönliche Beratung, Email- und Telefonberatung des Anbieters stellt keine Therapie, sondern Beratung dar. Diese Beratung ersetzt keine psychotherapeutische Behandlung. Daher schließt der Anbieter eine Haftung gleich welcher Art aus, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

Wenn der Nutzer der persönlichen Beratung, Email- oder Telefonberatung sich in psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung befindet, ist er verpflichtet, mit seinem Behandler darüber zu sprechen, ob etwas gegen eine Email- und Telefonberatung spricht.

Mit der Nutzung der persönlichen Beratung, Email-Beratung erklärt der Nutzer, zu selbstverantwortlichem Handeln in der Lage und frei von psychischen Erkrankungen zu sein.

Bestellung und Bezahlung einer Onlineberatung

Bestellung und Bezahlung einer Onlineberatung geschehen über den Shop des Verlags Henny Nordholt. Dort finden sich auch alle Hinweise zur Widerrufsbelehrung, zum Datenschutz und ein Widerrufsformular.